Weiter geht’s, drüben im Blog…

Die zweite Schwangerschaft ist jetzt auch erfolgreich beendet, es geht wie gewohnt weiter, drüben im Blog von Ina und Felix, auch unter diesen, hoffentlich leicht zu merkenden, Adressen erreichbar:

Wir freuen uns auf Euch!

Please welcome: Ina

Eigentlich…, ja eigentlich wollten wir heute zum CTG und zur regulären Untersuchung ins Klinikum Esslingen. Und dann kam alles ganz anders:

Stark erhöhter Herzschlag beim CTG und Ultraschall, hat die Ärzte dazu veranlasst, gleich einen Kaiserschnitt anzuberaumen. Und hier ist das Ergebnis:

ina-keim-2

ina-keim-3

ina-keim-1

Die Ursache für das Herzrasen ist wohl das so genannte WPW-Syndrom, deshalb ist sie jetzt mal für eine Woche mit Medikamenten auf der Säuglings-Intensivstation in Esslingen. Laut Ärzten könnten Medikamente und Aufwachsen dafür sorgen, dass das komplett wieder weg geht, alternativ müsse man ggf. im Alter von 2 Jahren mit einem Katheter am Herz die Stelle veröden.

Naja, nicht perfekt alles und trotzdem freuen wir uns sehr über und auf unsere Tochter!

Weiter geht’s jetzt unter ina.la.

Die 39. Schwangerschaftswoche

Die neunundreißigste Schwangerschaftswoche ist noch lange kein Grund, den Rasen verwildern zu lassen.

Jana mäht den Rasen

Währenddessen haben sich Felix und ich unserem quasi-täglichen Abendritual gewidmet und vor der Haustüre sitzend vorbeifahrende Autos beobachtet, gewunken, die Modelle benannt (“Audi”, “Beämweh”) und vorbeilaufenden Passanten fröhlich zugerufen.

Felix und Uwe sitzen vor der Haustüre

Einer muss sich ja um den Sohn kümmern!