Schlecht vorbereitet?

Gestern war nun wieder dieser „Hechelkurs“ und da ging die Frage an die Beteiligten, wie genau der Plan der Entbindung ausschaut – welche Geburtsposition eingenommen werden möchte, welche Aufgaben dem werdenden Papa während der Entbindung übertragen wurden, als Blick in die Zukunft welche Dinge exklusiv Papa und Kind vorbehalten sind und an welchen Kursen in der Zeit nach der Geburt teilgenommen werden möchte. Mann, was es da nicht alles gibt: Babyschwimmen, Krabbelgruppe, Babymassage, Babykochen, äh, ach nee, das war was anderes…und wir haben keine definitiven Angaben machen können/wollen.

Was weiß denn ich als absoluter Geburtsanfänger, immerhin hab ich ja nur meine eigene bisher hinter mich gebracht (an die ich mich nicht mal erinnern kann), was mich letztendlich erwartet, wie sich das ganze Geschehen entwickelt. Klar kann ich mir vornehmen nicht zu schreien, den armen Uwe nicht zu ohrfeigen oder ihn sonst was zu heißen, den kleinen Keim in genau dieser einen abenteuerlichen Gebärposition auf diese Welt zu befördern, aber meiner Meinung nach ist dies einer der unplanbarsten Momente im Leben, wenn ja schon der Termin noch nicht einmal fest steht.

Eines ist sicher: die Kliniktasche steht schon seit langem bereit, das ist aber auch das einzige! Bestimmt werden wir Rabeneltern schon allein aus der Tatsache heraus, dass ich sehr bald wieder in Teilzeit arbeiten gehen möchte.

Advertisements

4 Gedanken zu „Schlecht vorbereitet?

  1. Diesen Geburtsvorbereitungskurs habe ich selbst (ohne Mann, weil er nicht wollte) gerade 3 oder 4 Mal besucht, bin dann nicht mehr hin, weil er mir nichts gegeben bzw. gebracht hat.
    Gebraucht habe ich ihn letztendlich wirklich nicht… Es kommt immer anders als man plant oder denkt, im Moment der Geburt, macht man das, was einem gut tut und das kommt von selbst 😉 Ich war in diesen Stunden unaustehlich zu meinem Freund, Hebamme und Arzt aber das nimmt Dir niemand übel 😉
    Es wird alles gut und Arbeiten wenn der Kleine da ist sollte erlaubt sein ohne schlechtem Gewissen, selbst war ich knapp 1 Jahr Zuhause dann wieder in die vollen… ganztags!
    Euch, vorallem Dir alles Gute…

  2. Meiner Meinung nach werden wir sehr gute Eltern werden und Jana speziell wird eine sehr gute Mutter werden.

    Mit Herz und Verstand, Einfühlungsvermögen und Intellekt, Ehrgeiz und Zielführung, Liebe und Wärme.

    Da bin ich komplett von überzeugt! The future is bright and open!

  3. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr Rabeneltern sein werdet….aber du wirst schon merken, wann es Zeit wird wieder arbeiten zu gehen…es hat uns „Müllern“ auch nix geschadet, dass unsere Mutter immer gearbeitet hat!
    Ich finde es gut und ab einer bestimmten Zeit, muss das Kind eben anfangen, sich etwas nach den Eltern zu richten….

  4. rabeneltern von wegen. ihr werdet das großartig machen. lass dich nicht verrückt machen. man kann nicht alles im leben detailgenau planen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s