Notiz an mich selbst

Nur, dass ich mich daran erinnere, falls ich nochmal in die Situation kommen sollte über ein weiteres Kind nachzudenken.

  • Seit der 5.Schwangerschaftswoche ist mir den gesamten Tag speiübel.
  • kein Spucken (das einzig positive daran)
  • Ich habe Durst wie ein Ackergaul, was theoretisch nicht schlimm wäre. Allerdings habe ich schon immer ein Trinkproblem, sprich viel zu trinken ist für mich ein echter Zwang.
  • Ich bin immer MÜDE! Die Müdigkeit setzte kurz nach der Übelkeit ein und schaut so aus, dass ich spätestens gleichzeitig mit Felix ins Bett gehe, was irgendwo zwischen 18 und 19 Uhr ist. Davor liege ich schon ne Stunde aufm Sofa und den Vor- und Nachmittagsschlaf vom Felix nehme ich selbstverständlich auch mit.
  • Sodbrennen, überaus lästig und unangenehm
  • immer noch schlecht (SSW 23, zwar nicht mehr täglich, trotzdem doof)
  • mir ist kalt (evtl. den größeren Teil der Schwangerschaft auf die Sommermonate legen)
  • Gassistrecken werden nach dem Vorkommen von Waldstücken, Baumgruppen, Hecken und Büschen gewählt.
  • Schlaflosigkeit nachts (nach Nachlassen der Müdigkeit der ersten vier Monate)
  • Leberhaken und Trampolin springen auf der Blase mehrmals täglich und nachts

Wird bei Bedarf fortgesetzt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s