Please welcome: Ina

Eigentlich…, ja eigentlich wollten wir heute zum CTG und zur regulären Untersuchung ins Klinikum Esslingen. Und dann kam alles ganz anders:

Stark erhöhter Herzschlag beim CTG und Ultraschall, hat die Ärzte dazu veranlasst, gleich einen Kaiserschnitt anzuberaumen. Und hier ist das Ergebnis:

ina-keim-2

ina-keim-3

ina-keim-1

Die Ursache für das Herzrasen ist wohl das so genannte WPW-Syndrom, deshalb ist sie jetzt mal für eine Woche mit Medikamenten auf der Säuglings-Intensivstation in Esslingen. Laut Ärzten könnten Medikamente und Aufwachsen dafür sorgen, dass das komplett wieder weg geht, alternativ müsse man ggf. im Alter von 2 Jahren mit einem Katheter am Herz die Stelle veröden.

Naja, nicht perfekt alles und trotzdem freuen wir uns sehr über und auf unsere Tochter!

Weiter geht’s jetzt unter ina.la.

t -106

Scheffin meinte heute, dass wir noch 106 Tage bis zur Geburt von der Tochter haben.

Dann heißt es jetzt also Endspurt und danach ist alles ganz entspannt und locker und nur noch Luft und Liebe.

Oder so ähnlich. Ich kann mich nicht mehr so ganz genau erinnern, wie das bei Felix zu Beginn war. Aber es war glaube ich viel Ruhe und Entspannung.

Heute Einleitungsversuch

Heute haben wir die Klinik besucht und es gab einen Einleitungsversuch (Tablette unten rein, bäh!). Das hat dann gleich mal bewirkt, dass 3 Stunden lang jede Minute eine Wehe für 45 Sekunden kam, was die Süße ziemlich geschlaucht hat.

Jetzt heißt es abwarten, ggf. so 1-2 Tage, ggf. auch länger, dann wissen wir, ob der kleine Keim genug motiviert wurde um rauszukommen. Heute nacht bleibt Jana in Esslingen, morgen hole ich sie ab.

Drückt uns die Daumen, bitte!

(Uwe)

Geburtsvorbereitung auch und gerade für Väter

Auch für den werdenden Vater gibt es viel zu üben, so dass er bei der Geburt im Wehenzimmer und im Kreißsaal richtig reagiert und mit anpacken kann.

Z.B. sollte der Vater eine ruhige Hand haben um alles Wichtige filmen zu können:

Ich bin mir sicher, ich bekomme das gut hin. Akkus voll, SD-Card leer!